Förderverein Kindertagesstätte „Farbenfroh“

Von | 25. März 2014, 07:54 Uhr | Unkommentiert | Aktuelles, Arbeiten | Tags:

Die kleiner aber feine Kita „Farbenfroh“ im Heideweg in Melchiorshausen besteht schon seit 1997. Nun hat die Kindertagesstätte auch endlich einen eigenen Förderverein.

Auf der Gründungsversammlung am 23. Januar 2014 haben die Mitglieder die Gründung des neuen Fördervereins einstimmig beschlossen. Dana Velten wurde als 1. Vorsitzende gewählt, Kareen Mennerich als Stellvertreterin. Den Posten als Kassenwartin übernimmt Susanne Kerntopf.

„Wir sind sehr froh, dass unser Kindergarten nun auch seinen eigenen Förderverein hat“, sagt Kareen Mennerich, „und wir hoffen, durch den Verein, den Kindergarten und die Krippe finanziell unterstützen zu können.“ Dennoch geht es den Vereinsmitgliedern nicht allein um den finanziellen Aspekt, vielmehr möchten sie durch den Verein auch die Erzieherinnen in anderen Bereichen unterstützen und verschiedene Aktionen für die Kinder organisieren.

„Natürlich möchten wir alle Eltern dazu motivieren, sich einzubringen und bei der Durchführung von verschiedenen Aktionen oder Festen zu helfen“, erklärt Dana Velten. So plant der Förderverein beispielsweise verschiedene kleine Mitmach-Aktionen beim diesjährigen Kita-Gartentag, um sich allen interessierten Eltern vorzustellen.

Auch auf dem Frühjahrsmarkt in Leeste am 27. April wird der Förderverein aus Melchiorshausen mit einem Stand dabei sein, um sich der Öffentlichkeit und potenziellen Spendern und Helfern zu präsentieren. „Jede Form der Unterstützung ist willkommen und wird zu 100 Prozent an unsere Kita weitergeleitet“ versichert Susanne Kerntopf. Eine aktuelle Liste über die geplanten Projekte, für die Geld benötigt wird, findet sich auf der Facebook Seite des Vereins. Für Fragen stehen Kareen Mennerich und Dana Velten gerne zur Verfügung. Der Verein ist per Email unter foerderverein-melchiorshausen@gmx.de oder telefonisch unter 0421 51700738 zu erreichen.

Der Kindergarten öffnete 1997 seine Türen als sechster Kindergarten der Gemeinde Weyhe. Seitdem werden dort bis zu 50 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren in zwei altersgemischten Gruppen von je 2 Erzieherinnen aktiv begleitet. Der Kindergarten wurde 2011 um einen mobilen Krippenanbau erweitert. Dieser bietet Platz für maximal 15 Krippenkinder zwischen 1 und 3 Jahren. Die Krippengruppe wird von zwei Erzieherinnen und einer Kraft im freiwilligen sozialen Jahr begleitet.

Foto: Gemeinde Weyhe

Über den Autor

Karl-Heinz Heidtmann

Karl-Heinz Heidtmann studierte Kommunikation und arbeitet seither als selbstständiger Berater und Trainer. In seinen drei anderen Blogs schreibt er über den Zeitgeist, über Bücher und seine Arbeit. Sein Motto: Kein Tag ohne Text.

Dieser Beitrag wurde 3.804 mal gelesen.

Kommentare


× zwei = 18

© 2012 Karl-Heinz Heidtmann